Eilmeldung

Eilmeldung

Tour de France: Radweltmeister Hushovd gewinnt 13. Etappe

Sie lesen gerade:

Tour de France: Radweltmeister Hushovd gewinnt 13. Etappe

Schriftgrösse Aa Aa

Radweltmeister Thor Hushovd hat die 13. Etappe der Tour de France gewonnen. Der Norweger schaffte die 152,5 Kilometer lange Strecke von Pau nach Lourdes am schnellsten.

Es war die zweite Pyrenäen-Etappe. Hushovd vom Team Garmin-Cervelo löste sich schnell mit neun Kollegen vom Hauptfeld ab, er schaffte es, einen Rückstand wettzumachen und schließlich seinen ersten Etappensieg in diesem Jahr einzufahren.

Der Deutsche Andreas Klöden stieg übrigens nach 40 Kilometern wegen andauernder Schmerzen aus der Tour aus. Thor Hushovd also ganz vorne bei der 13. Etappe, gefolgt von den Franzosen David Moncoutie und Jeremy Roy.

In der Gesamtwertung wenig Bewegung: Der französische Europcar-Fahrer Thomas Voeckler konnte das Gelbe Trikot erneut verteidigen, der Luxemburger Fränk Schleck landete wie schon am Vortag auf Rang zwei, und Cadel Evans aus Australien ist jetzt der Drittplazierte im Gesamtklassement.