Eilmeldung

Eilmeldung

Verlustreiche Kämpfe um Brega

Sie lesen gerade:

Verlustreiche Kämpfe um Brega

Schriftgrösse Aa Aa

Libysche Rebellen sind nach Fernsehberichten in die strategisch wichtige östliche Hafenstadt Brega eingedrungen. Dabei wurden mindestens zehn Aufständische getötet, mehr als 170 wurden verletzt und nach Bengasi ins Krankenhaus gebracht.

Die Regierungstruppen hätten sich nach heftigen Kämpfen in die 50 Kilometer westlich gelegene Stadt Bishr zurückgezogen, so Medienberichte. In Brega liegt ein wichtiger Ölhafen.

In der libyschen Hauptstadt Tripolis waren in der Nacht zum Sonntag schwere Explosionen zu hören. Nach Medienberichten wurde bei Luftangriffen der internationalen Koalition ein Vorort der Hauptstadt getroffen.

Inzwischen haben alle Mitglieder der sogenannten Libyen-Kontaktgruppe, auch die USA, den Übergangsrat der Rebellen als Vertretung des libyschen Volkes anerkannt, insgesamt rund 40 Staaten.

«Zerstampft diese dumme Anerkennung unter Euren Füßen», rief Machthaber Muammart Gaddafi seinen Anhängern in einer vom staatlichen Fernsehen ausgestrahlten Audiobotschaft zu. Anhänger in der Stadt Al-Sawija hörten per Telefon die Botschaft an die internationale Koalition: “Verschwindet aus Bengasi, die Massen werden zu euch kommen, auch ohne einen Befehl von mir……”