Eilmeldung

Eilmeldung

Abhörskandal köpft Londoner Polizei

Sie lesen gerade:

Abhörskandal köpft Londoner Polizei

Schriftgrösse Aa Aa

Der Abhör- und Bestechungsskandal um den Medienmogul Rupert Murdoch zieht immer weitere Kreise: Jetzt ist auch der Antiterrorchef von Scotland Yard, John Yates, zurückgetreten. Er hatte 2009 weitere Ermittlungen in dem Skandal gestoppt.

Yates Rücktritt kommt einen Tag nach dem des ehemaligen Chefs der Londoner Polizei, Sir Paul Stephenson. Er wie auch andere Polizisten hatten Verwicklungen in den Murdoch-Affäre zugegeben. Die Beamten hatten sich teilweise schmieren lassen, um Informationen an das Boulevardblatt “News of the World” zu liefern.

Unterdessen will Großbritanniens Premierminister David Cameron am Mittwoch selbst vor dem Parlament Stellung zum Abhörskandal nehmen. Dafür bricht er eigens seine Afrikareise ab. Im südafrikanischen Pretoria sagte er:

“Vor allem müssen wir sicherstellen, dass die Metropolitan Police schnell und effektiv weiterarbeiten kann, um zu untersuchen, was in den Medien und bei der Polizei passiert ist.”

Murdoch und sein Sohn James werden morgen vor einem Untersuchungsausschuss des Parlaments aussagen. Am Wochenende hatte Murdoch alle seine Zeitungen ein “We are sorry”, es tut uns leid, titeln lassen.

Die ehemalige News-Chefin Rebekah Brooks ist nach ihrer Festnahme wieder auf freiem Fuß. Ihren Posten im Verlag ist sie los. Sie gilt als eine der engsten Vertrauten Murdochs und will morgen ebenfalls im Parlament zur Anhörung erscheinen.