Eilmeldung

Eilmeldung

Schuldenkrise treibt Goldpreis auf Rekordniveau

Sie lesen gerade:

Schuldenkrise treibt Goldpreis auf Rekordniveau

Schriftgrösse Aa Aa

Die anhaltende Unsicherheit in den Schuldendramen in der Eurozone und in den USA hat den Goldpreis auf neue Rekordhöhen getrieben. In London kostete die Feinunze erstmals mehr als 1600 Dollar. Damit kletterte der Preis für das Edelmetall seit Anfang des Monats um knapp zehn Prozent.

Im vergangenen Jahr lag der durchschnittliche Goldpreis noch bei rund 1400 Dollar, 2008 sogar bei weniger als 900 Dollar. Die Schuldenkrise lässt Investoren nun verstärkt den sicheren Anlagehafen aufsuchen.

Nach Meinung von Analysten gibt es keinen besseren Parkplatz als Gold, auch wenn dieser Trend schon bald wieder zu Ende sein könnte. Selbst wenn in den USA die Deadline für eine höhere Schuldengrenze ergebnislos verstrichen

sei, werde der Druck auf den Goldpreis wieder nachlassen. Und auch für Griechenland werde eine Lösung gefunden und damit das Marktrisiko vermindert.

Bis dahin dürfte Gold allerdings seine Aufwärtsbewegung fortsetzen. Einige Experten sehen den Goldpreis 2012 bereits an der 2000-Dollar-Marke.