Eilmeldung

Eilmeldung

US-Schuldenstreit steuert auf Kompromiss zu

Sie lesen gerade:

US-Schuldenstreit steuert auf Kompromiss zu

Schriftgrösse Aa Aa

US-Präsident Barack Obama hat in Washington den Leiter der neuen Verbraucherschutzbehörde vorgestellt. Es handelt sich um den 52jährigen Richard Cordray. Der ehemalige Generalstaatsanwalt von Ohio übernimmt die Führung einer Behörde, die Teil der Finanzmarktreform des US-Präsidenten ist. Cordray ist damit unter anderem für den Schutz und die Interessen von Bankkunden zuständig. Beobachter werten dies auch als Schritt des Präsidenten, gegen schlechte Umfragewerte anzukämpfen. Bei der Vorstellung Cordrays sagte Obama:

“Eine Armee von Lobbyisten und Anwälten arbeitet genau jetzt daran, all die Sicherheiten und Reformen zu verwässern, die wir verabschiedet haben. Sie haben schon Zehntausende Dollar ausgegeben, um die Gesetze zum Verbraucherschutz aufzuweichen.”

Unterdessen zeichnet sich bei den Verhandlungen im US-Schuldenstreit ein Kompromiss zwischen Republikanern und Demokraten ab. Dieser könnte es Obama erlauben, die Schuldengrenze bis Ende 2012 um 2,5 Billionen Dollar zu erhöhen – bei gleichzeitigen Einsparungen. Das aktuelle Limit liegt bei 14,3 Billionen Dollar. Bis zum 2. August soll eine Lösung auf dem Tisch liegen. Gelingt dies nicht, geht dem Land an diesem Tag das Geld aus.