Eilmeldung

Eilmeldung

Gaddafi dementiert Einnahme von Brega durch Rebellen

Sie lesen gerade:

Gaddafi dementiert Einnahme von Brega durch Rebellen

Schriftgrösse Aa Aa

Zwischen dem Gaddafi-Regime und den USA ist es am vergangenen Samstag zu direkten Gesprächen gekommen. Laut der libyschen Regierung handelte es sich dabei um einen “ersten Schritt”.

Die US-Regierung machte jedoch deutlich, dass es sich lediglich um ein einmaliges Treffen gehandelt habe – und zwar mit einer eindeutigen Botschaft: Gaddafi muss gehen.

Unterdessen hat der Sprecher der lybischen Regierung dementiert, dass Brega von den Aufständischen eingenommen worden sei:

“Wenn sie Brega erobert haben, werden sie vielleicht aufhören. Das zeigt uns aber, dass alles was sie wollen Öl ist. Wir werden Brega bis zum Tode des letzten Angreifers verteidigen.”

Mehr als 40 Menschen sollen seit letzter Woche im Kampf um Brega ums Leben gekommen sein. Landminen im Umreis der Ölhafen-Stadt erschwerten den Rebellen den Vormarsch.

Berichte, wonach die Truppen von Gaddafi bereits die Flucht angetreten haben, konnten von unabhängiger Seite bisher nicht bestätigt werden.