Eilmeldung

Eilmeldung

Belgien: Albert II. appelliert an Einigkeit

Sie lesen gerade:

Belgien: Albert II. appelliert an Einigkeit

Schriftgrösse Aa Aa

Das Lächeln dürfte dem belgischen König Albert II. schwerfallen: Denn der Nationalfeiertag stand unter schlechten Vorzeichen. Die Regierungskrise dauert an, eine Staatsreform scheint nicht in Sicht – und der König zeigte sich in seiner Ansprache einen Tag vor dem Feiertag so ernst wie noch nie. Es müsse dringend ein Kompromiss gefunden werden, sagte er, um die Gegensätze nicht hochzuschaukeln. Viele Bürger stehen hinter ihm. “Der König hat recht mit dem was er sagt”, meint eine Frau, “ich hoffe, man hört auf ihn.” Ein Mann dankt dem Regenten, “denn er ist der Garant für die Einheit unseres Landes. Wir sind stolz, Belgier zu sein und wir wünschen unserem König ein langes Leben.”

“Einheit ist unsere Kraft”, skandierten auch die zahlreichen Menschen, die sich am Nationalfeiertag auf den Straßen versammelt hatten. Die Bürger sind ebenfalls gefordert: Albert II. appellierte an Flamen und Wallonen, aufeinander zuzugehen und zu versuchen, einander besser zu verstehen.