Eilmeldung

Eilmeldung

Nokia schreibt rote Zahlen

Sie lesen gerade:

Nokia schreibt rote Zahlen

Schriftgrösse Aa Aa

Der finnische Handyhersteller Nokia ist erstmals seit anderthalb Jahren in die roten Zahlen gerutscht.

Im zweiten Quartal schrieb Nokia Verluste von knapp 370 Millionen Euro. Im Vorjahreszeitraum hatte es noch einen Gewinn von 104 Millionen Euro gegeben.

Damit setzte sich die Absatzschwäche bei Nokia-Handys fort. Erst im Mai hatte der Noch-Handyweltmarktführer eine Gewinnwarnung herausgegeben.

Damals strich die Geschäftsleitung die Ergebniserwartungen massiv zusammen und stellte im operativen Geschäft lediglich eine schwarze Null in Aussicht.