Eilmeldung

Eilmeldung

Hilfe für Griechenland: Aufatmen am Finanzmarkt

Sie lesen gerade:

Hilfe für Griechenland: Aufatmen am Finanzmarkt

Schriftgrösse Aa Aa

Das neue Rettungspaket für Griechenland hat die Investoren überzeugt. Nach kräftigen Kursgewinnen an der Wall Street und in Asien ist auch der Blick in Frankfurt aufwärts gerichtet.

Die Finanzexperten begrüßten die Beschlüsse des Euro-Gipfels, warnten jedoch, dass die europäische Schuldenkrise noch nicht überwunden sei.

An dem rund 160 Milliarden Euro schweren Hilfspaket beteiligen sich erstmals die Banken und Versicherungen mit 37 Milliarden Euro. Der französische Präsident Nicolas Sarkozy betonte, dass die Bankenbeteiligung einmalig sei: “Das machen wir nur für Griechenland, wir werden es für kein anderes Land der Euro-Zone machen. Bei dieser Schuldenproblematik besteht nämlich Ansteckungsrisiko.“

Der deutsche Wirtschaftsminister Philipp Rösler will Griechenland mit einem Investitionsprogramm unter die Arme greifen, um die Wirtschaft des Landes dauerhaft anzukurbeln. Vor allem im Tourismus, in der Telekombranche und im Transportwesen gebe es Potential, so der Minister.