Eilmeldung

Eilmeldung

Hoffnung für Belgien: Einigung nach der Sommerpause

Sie lesen gerade:

Hoffnung für Belgien: Einigung nach der Sommerpause

Schriftgrösse Aa Aa

Nach mehr als 400 Tagen ohne Regierung im Land kann der belgische Chefunterhändler, der frankophone Sozialist, Elio di Rupo, einen Erfolg verbuchen.

Erleichterung auch für Albert den Zweiten, den König der Belgier. Di Rupo wollte vor zwei Wochen das Handtuch werfen, der König hatte nicht darauf reagiert.

Nach einem Ultimatum Di Rupos sind die flämischen Konservativen von Wouter Beke vor der Sommerpause nun wieder an den Verhandlungstisch zurückgekehrt. Möglicherweise ist es die letzte Chance, Neuwahlen zu vermeiden.

Nach den Ferien wollen sich die belgischen Parteien dann einigen.

In seiner Ansprache zum gestrigen Nationalfeiertag rief der König die politisch Verantwortlichen auf, endlich die Krise zu beenden und eine Regierung zu bilden.

Am traditionellen Volksfest nahm der Monarch dieses Jahr allerdings nicht teil, waren die Sorgen um sein Land doch zu groß.