Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Ministerpräsident spricht von nationaler Tragödie


Norwegen

Ministerpräsident spricht von nationaler Tragödie

Die Straßen der norwegischen Hauptstadt Oslo sind leer am Tag nach den Anschlägen. Die Menschen folgen dem Aufruf der Behörden, bei sich zuhause zu bleiben und sich nicht in Gruppen zu versammeln. Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg spricht von einer nationalen Tragädie.

Er erklärte vor der Presse: “Die Polizei hat eine Person festgenommen. Sie kann noch nicht sagen, ob es sich um einen Einzeltäter handelt oder nicht. Wir werden nicht über die Gründe dieser grausamen Angriffe in Oslo und auf Utøya spekulieren, sondern auf die Ergebnisse der Ermittlungen warten.”

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Norwegen: Massenmörder jagt Jugendliche - 80 sterben