Eilmeldung

Eilmeldung

Mutmaßlicher Todesschütze: "Grausam, aber notwendig"

Sie lesen gerade:

Mutmaßlicher Todesschütze: "Grausam, aber notwendig"

Schriftgrösse Aa Aa

Trauer in Norwegen – nach dem Doppelanschlag eines offensichtlich verwirrten Täters, bei dem 92 Menschen starben. Der 32-Jährige befindet sich in Polizeigewahrsam und hat die Taten gestanden. Sie seien grausam, aber notwendig gewesen.

Bei der Explosion in Oslo waren sieben Menschen getötet worden, danach war der Mann auf die Insel Utøya gefahren und hatte dort auf Jugendliche in einem Ferienlager geschossen. In dem Massaker starben 85 Menschen.

Im Wasser um die Insel sucht die Polizei noch nach Opfern. Viele der Jugendlichen hatten sich ins Wasser gestürtzt, um den Schüssen zu entkommen.

Norwegens Ministerpräsident Jens Stoltenberg appellierte an die Bürger, jetzt Zusammenhalt und Solidarität zu zeigen. Er bedankte sich beim Ausland für all die Beileidsbezeugungen.

Der festgenommene Anders Behring Breivik betrieb einen Biohof und lebte bis vor kurzem noch bei seiner Mutter in Oslo. Nachbarn sagten, er sei unauffällig und still gewesen, auch war er der Polizei nicht bekannt.