Eilmeldung

Eilmeldung

Breivik plädiert auf "nicht schuldig"

Sie lesen gerade:

Breivik plädiert auf "nicht schuldig"

Schriftgrösse Aa Aa

Der norwegische Attentäter Anders Behring Breivik wird die nächsten vier Wochen in Isolationshaft verbringen. Das hat das Gericht in Oslo heute bekannt gegeben. Breivik darf keine Besucher empfangen und keine Briefe schreiben oder erhalten.

Seine Untersuchungshaft wurde von den sonst üblichen vier auf acht Wochen verlängert.

Der Attentäter erklärte vor Gericht, dass er ein starkes Signal senden wollte. Breivik zufolge zerstört die Arbeiterpartei die norwegische Kultur und sie müsse die Verantwortung für diesen Verrat übernehmen.

Der 32-Jährige hat die Anschläge gestanden, sich allerdings für nicht schuldig erklärt. In der Vernehmung deutete er an, nicht alleine gehandelt zu haben.

Die Polizei hat unterdessen die Zahl der Toten nach unten korrigiert. Insgesamt sind demnach 76 Menschen ums Leben gekommen und nicht wie zuvor angenommen 93.