Eilmeldung

Eilmeldung

Kerosinkosten belasten Ryanair-Ergebnis

Sie lesen gerade:

Kerosinkosten belasten Ryanair-Ergebnis

Schriftgrösse Aa Aa

Europas größter Billigflieger Ryanair hat im abgelaufenen Quartal enttäuscht: Das Nettoergebnis stieg im Vergleich zum Vorjahreszeitraum lediglich um ein Prozent auf knapp 140 Millionen Euro. Vor allem die gestiegenen Kerosinkosten hätten das Ergebnis belastet, teilte Ryanair mit. Der Umsatz stieg um rund 30 Prozent auf 1,2 Milliarden Euro. Für das Gesamtjahr rechnet der Konzern weiterhin mit einem Gewinn von rund 400 Millionen Euro.