Eilmeldung

Eilmeldung

Breiviks Anwalt hält Attentäter für geisteskrank

Sie lesen gerade:

Breiviks Anwalt hält Attentäter für geisteskrank

Schriftgrösse Aa Aa

Nach dem Doppelanschlag wird in Norwegen die Frage nach dem Geisteszustand des 32-jährigen Anders Breivik gestellt. Sollte er für unzurechnungsfähig erklärt werden, würde das Gericht ihn vermutlich dauerhaft in eine geschlossene Anstalt einweisen. Breiviks Verteidiger Geir Lippestad macht kein Hehl daraus, dass er seinen Mandanten für geistesgestört hält. “Der ganze Fall deutet darauf hin, dass er geisteskrank ist”, sagte Lippestad, und auf die Frage, ob sich Breivik selbst für krank halte: “Er glaubt, sich im Krieg zu befinden und er sagt, dass der Rest der Welt, vor allem der westliche Teil der Welt, seinen Standpunkt nicht versteht, aber dass wir alle ihn in 60 Jahren verstehen würden.”

Unter den tausenden Menschen, die in Oslo der Opfer der Anschläge gedachten, war auch die ehemalige norwegische Ministerpräsidentin Gro Harlem Brundtland, die offenbar nur knapp dem Tod entging: Breivik gestand, dass er mit dem Angriff auf Utoya vor allem das Ziel hatte, Brundtland zu ermorden. Die Staatsanwaltschaft erwägt, Breivik wegen Verbrechens gegen die Menschlichkeit anzuklagen. Damit könnte der Attentäter zu maximal 30 Jahren Haft verurteilt werden.