Eilmeldung

Eilmeldung

Bronze für Paul Biedermann bei der Schwimm-Weltmeisterschaft in Shanghai

Sie lesen gerade:

Bronze für Paul Biedermann bei der Schwimm-Weltmeisterschaft in Shanghai

Schriftgrösse Aa Aa

Zunächst aber holten sich gleich zwei Franzosen die Goldmedaille über die 100 Meter Rücken. Jeremy Stravius und Camille Lacourt schwammen exakt 52,76 Sekunden. Der Japaner Ryosuke Irie auf Rang drei bereits abgeschlagen. Helge Meeuw aus Deutschland landete auf Rang sieben.

Paul Biedermann konnte seinen Titel über die 200 Meter Freistil nicht verteidigen. Der Deutsche schwamm auf Bronze. Ryan Lochte aus den USA bezwang den 14-fachen Olympiasieger und Landsmann Michael Phelps klar und sicherte sich Gold.

Rebecca Soni war über die 100 Meter Brust nicht zu schlagen. Die Amerikanerin eindeutig schneller als Leisel Jones aus Australien auf Rang zwei.

Zhao Jing aus China und Anastasia Sujewa aus Russland lieferten sich ein beherztes Rennen über die 100 Meter Rücken. Die Chinesin gewann einen Wimpernschlag vor der Russin.

Lotte Friis hatte die besten Kraftreserven über die 1500 Meter Freistil. Die Dänin mit einem beachtlichen Vorsprung vor der zweitplazierten Kate Ziegler aus den USA im Ziel.