Eilmeldung

Eilmeldung

Todesopfer bei kosovarisch-serbischem Grenzstreit

Sie lesen gerade:

Todesopfer bei kosovarisch-serbischem Grenzstreit

Schriftgrösse Aa Aa

Einer der fünf kosovarischen Polizisten, die am Dienstag bei Auseinandersetzungen mit der serbischen Bevölkerungsgruppe im Nordkosovo verletzt worden waren, ist seinen Verletzungen erlegen. In der Nacht zum Dienstag hatten schwer bewaffnete Einheiten der kosovarischen Spezialpolizei Rosa den Grenzübergang Brnjak eingenommen. Aufgebrachte Serben verhinderten die Einnahme eines zweiten Übergangs und schnitten die Straßenverbindung nach Serbien ab.

Mit der Übernahme der Grenzübergänge wollte die Regierung in Pristina ein Importverbot für serbische Waren durchsetzen. Es ist die Reaktion auf die Entscheidung Serbiens, kosovarische Zollstempel nicht anzuerkennen. Dadurch können Waren aus dem Kosovo nicht nach Serbien gelangen. Die EU kritisierte die kosovarische Nacht- und Nebelaktion als “nicht hilfreich”. KFOR-Truppen wurden zur Schlichtung des Streits an die Grenze verlegt.