Eilmeldung

Eilmeldung

Abhörskandal zieht weitere Kreise

Sie lesen gerade:

Abhörskandal zieht weitere Kreise

Schriftgrösse Aa Aa

Der Abhörskanddal um die Zeitung “News of the World” des Medienzaren Rupert Murdoch zieht weitere Kreise. Wie jetzt bekannt wurde, soll auch die Mutter eines ermordeten Mädchens angezapft

worden sein, die jahrelang mit der Zeitung zusammengarbeitet hatte. Die Tochter von Sara Payne, die acht Jahre alte Sarah, war im Juli 2000 von einem Kinderschänder entführt und ermordet worden. Die Mutter hatte daraufhin mit der Unterstützung der “News of the World” für ein umstrittenes Gesetz gekämpft, das Eltern mehr Informationen über mögliche Täter verschafft.

Der Name Paynes war auf einer Liste gefunden worden, die ein von der Zeitung in dem Fall beauftragter Privatdetektiv zusammengestellt hatte. Er wird nun auch beschuldigt, das Telefon von Payne abgehört zu haben. Die damalige Chefredakteuerin von “News of the World”, Rebekah Brooks, ist im Zuge des Abhörskandals von ihren Positionen im Murdoch-Konzern zurückgetreten. Sie hatte stets auf den “Fall Sarah” verwiesen, um zu zeigen, dass ihr Blatt viel Gutes bewirkt habe. An diesem Donnerstag nahm ein offizieller Untersuchungsausschuss seine Arbeit auf, um die Hintergründe des Abhörskandals zu klären. Auch der britische Premierminister David Cameron ist in die Kritik geraten, weil er den ehemaligen Chefredakteur der “News of the World” zu seinem Pressechef ernannt hatte.