Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Perus neuer Präsident Humala vereidigt


Peru

Perus neuer Präsident Humala vereidigt

Er ist der neue Mann an der politischen Spitze Perus: Ollanta Humala. Der linksgerichtete Politiker ist als Präsident in der Hauptstadt Lima vereidigt worden. Zu seinem Amtsantritt reisten zahlreiche internationale Staatsgäste an.

In seiner Rede vor dem Parlament erklärte Humala, dass er die Demokratie in seinem Land stärken wolle und, dass er sich vor allem für die Armen Perus einsetzen werde.

Der 49-Jährige Linksnationalist gibt sich heute reformorientiert und Beobachtern zufolge will er ein “Lula der Anden” werden.

Humala hatte Anfang Juni mit knapp 51 Prozent der Stimmen die Stichwahl gegen die rechtskonservative Kandidatin Keiko Fujimori gewonnen.

Sein Vorgänger Alan Garcia führte die Wirtschaft des Landes auf einen stabilen Wachstumspfad, doch rund 34 Prozent der Bevölkerung leben weiterhin in Armut. Das will Humala jetzt mit seinem Kabinett ändern, ganz Peru solle künftig vom Aufschwung profitieren, so der frischgekürte Präsident.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Tote bei Grubenunglück in der Ukraine