Eilmeldung

Eilmeldung

Grubenunglücke in der Ukraine

Sie lesen gerade:

Grubenunglücke in der Ukraine

Schriftgrösse Aa Aa

Bei zwei schweren Grubenunfällen im Osten der Ukraine sind mindestens 20 Bergleute getötet und 6 Arbeiter verletzt worden.

Mehrere Menschen werden noch vermisst. Eine Methangas-Explosion tötete in der Stadt Suchodilsk mindestens 17 Arbeiter, zwei Kumpel wurden mit Verbrennungen in eine Klinik gebracht. Nach der Detonation in 915 Meter Tiefe galten noch neun Bergleute als vermisst.

Bei dem zweiten Unglück in einem Bergwerk nahe der Stadt Makejewka stürzte ein Förderkorb aus zunächst ungeklärten Gründen 70 Meter in die Tiefe. Dabei kamen mindestens vier Arbeiter ums Leben. Familienangehörige der Kumpel bangten um weitere acht Bergarbeiter, die noch vermisst werden.

Die Arbeit in vielen der maroden Bergwerken der Ukraine gilt vor allem wegen der hohen Konzentration von Methangas als lebensgefährlich.