Eilmeldung

Eilmeldung

US-Schuldengrenze: Tauziehen geht weiter

Sie lesen gerade:

US-Schuldengrenze: Tauziehen geht weiter

Schriftgrösse Aa Aa

In den USA geht das Tauziehen um eine Erhöhung der Schuldenobergrenze weiter.

Die Republikaner setzten im Abgeordnetenhaus einen Antrag durch, der das Schuldenlimit von derzeit 14,3 Billionen Dollar um 900 Milliarden erhöhen würde.

Allerdings brachten die Demokraten im Senat den Gesetzentwurf schon wenige Stunden später wieder zu Fall: “Dieser Entwurf führt zu nichts! Er ist totale Zeitverschwendung und jeder Tag, den wir uns damit beschäftigen, geht uns verloren, sich mit dem zu beschäftigen, was am wichtigsten wäre: der Schaffung von Arbeitsplätzen!”

Politische Beobachter schliessen nicht aus, dass sich Präsident Brack Obama am Wochenende nochmals direkt in die Verhandlungen einschalten und erneut führende Kongressmitglieder ins Weiße Haus einladen könnte.

Das politische Tauziehen wird also auch am Wochenende weitergehen.

Aber die Uhr tickt: Falls es bis Anfang August, keine Einigung gibt, droht die Zahlungsunfähigkeit der USA – mit unabsehbaren Folgen für die Weltwirtschaft.