Eilmeldung

Sie lesen gerade:

US-Schuldenstreit: Hoffnung auf Einigung


USA

US-Schuldenstreit: Hoffnung auf Einigung

In den USA haben die Republikaner nach einem weiteren Gespräch mit Präsident Barack Obama Hoffnung auf eine baldige Lösung des Schuldenstreits geweckt.

Allerdings blieben Einzelheiten, wie ein Deal aussehen könnte, noch unklar. Zuvor hatten sich Republikaner und Demokraten über Tage im Parlament gegenseitig blockiert. Dabei gaben beide Seiten dem politischen Gegner die Schuld für das Scheitern der Verhandlungen. Ein demokratischer Abgeordneter an die Adresse der Republikaner:

“Dies ist ein Tag der Schande! Das Land wartet auf einen Kompromiss! Sie aber untergraben die Chance auf einen Kompromiss, genau das aber tun Sie!”

Die Republikaner hingegen betonten nach dem Treffen, es liege nun an dem Präsidenten, die richtigen Entscheidungen zu treffen:“Wir alle wissen, dass die Demokraten, wenn der Präsident eine Entscheidung trifft, Obama folgen werden. Es ist jetzt an ihm, zu zeigen, welchem Vorschlag er zustimmen würde.“sagte der Fraktionschef der Republikaner im Senat, Mitch McConnell, in Washington.

Sollte es keine Einigung in der Schuldenfrage geben, droht den USA ab Dienstag der Staatsbankrott.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Israelis für soziale Gerechtigkeit