Eilmeldung

Eilmeldung

Erneute Unruhen in Syrien

Sie lesen gerade:

Erneute Unruhen in Syrien

Schriftgrösse Aa Aa

In Syrien geht die Offensive der staatlichen Sicherheitskräfte gegen oppositionelle Bürger weiter. Panzer und Soldaten rückten am Montag erneut gegen Wohnviertel in der Stadt Hama vor. Auch im Nordosten des Landes setzte das Regime die Aktionen fort.

Nach Angaben von syrischen Aktivisten wurden in Hama sechs Menschen getötet. 
Präsident Baschar al-Assad lobte bei einer Rede anlässlich des Tages der Armee das gewaltsame Vorgehen seiner Sicherheitskräfte ausdrücklich.

Die Propaganda des Regimes versucht den Eindruck zu erwecken, dass die seit mehr als vier Monaten andauernden Proteste aus dem Ausland gesteuert wären.

Ob es vom UN-Sicherheitsrat tatsächlich spürbar schärfere Sanktionen geben wird, bleibt angesichts des Widerstandes von Russland und China offen. Unterdessen antworteten auf die neue Gewalt Tausende Bürger mit Solidaritätskundgebungen für Hama.

Große Menschenmengen gingen in der Nacht zum Montag unter anderem in Damaskus auf die Straße.

Am Sonntag waren die syrischen Sicherheitskräfte erstmals seit ihrem Abzug vor fast zwei Monaten in Hama einmarschiert und hatten dort ein Blutbad angerichtet bei dem rund 100 Menschen getötet wurden.