Eilmeldung

Eilmeldung

Frankfurter Börse macht im frühen Handel Boden gut

Sie lesen gerade:

Frankfurter Börse macht im frühen Handel Boden gut

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem tapferen Start in den Tag ist der Dax in Frankfurt mit seinem Erholungsversuch gescheitert und pendelt um seinen Vortagsschluss. Am Markt macht sich Nervosität breit, nicht zuletzt angesichts der morgen anstehenden Zahlen zum Arbeitsmarkt in den USA.

Dabei hatten ein vergleichsweise guter Wall Street Abschluss und gute Vorgaben aus Japan den Kurs zunächst nach oben klettern lassen, der Dauersinkflug schien beendet. Die Renditen für die italienischen und spanischen zehnjährigen Staatsanleihen sanken leicht auf unter die 6 Prozent, die sie in den letzten Tagen überschritten hatten.

Ein ähnliches Bild zeigte sich an anderen europäischen Börsen: nach kurzem Luftholen ging’s wieder auf Tauchstation.

Derweil steigt der Goldwert immer weiter. Zwischenzeitlich erreichte er ein Rekordhoch von mehr als 1673 Dollar pro Feinunze. Der Schweizer Franken, der zuletzt auch massiv an Wert gewonnen hatte, gab nach der Leitzinssenkung der Schweizerischen Nationalbank etwas nach.