Eilmeldung

Eilmeldung

Soll die Türkei in die EU?

Sie lesen gerade:

Soll die Türkei in die EU?

Schriftgrösse Aa Aa

Ceren aus der Türkei fragt: “Ich möchte gern wissen, wie Sie über einen EU-Anschluss der Türkei denken. Hätte das für beide Seiten Vorteile oder Nachteile?”
Es antwortet Dorothée Schmid, Forscherin beim französischen Institut für internationale Studien, IFRI.
“Zum Stand der Verhandlungen ist keine Antwort möglich. Man kann nur sagen, dass die Verhandlungen begonnen haben. Aber das Verhandlungsmandat sagt noch nicht aus, ob die Türkei am Ende wirklich in die EU integriert werden soll. Das hat in der Türkei schon einigen Ärger verursacht, sowohl bei der Regierung als auch in der Öffentlichkeit.

Es kann also durchaus noch Jahre dauern, ehe die 35 Kapitel abgearbeitet sind, in denen Übereinkunft erzielt werden muss für einen EU-Beitritt. Im Moment wird gerade erst über 13 Kapitel davon gesprochen und nur ein einziges ist abgeschlossen.

Gemeinsame Interessen entwickeln sich mit der Zeit.

Das heißt, zu Beginn der Verhandlungen war der türkische Beitrittswunsch sehr stark. Die EU hat gerade mehrere Erweiterungsrunden hinter sich.

Für die Türkei entstand möglicherweise der Eindruck, sie stehe dabei abseits.

Heute steckt Europa komplett in der Krise, das verändert die Sichtweise: die Türkei ist zu einer Regionalmacht aufgestiegen, zu einem Akteur, der immer mehr auch international an Gewicht gewinnt.

Während Europa tief in der Krise steckt sowohl in Bezug auf seine Institutionen als auch wirtschaftlich und finanziell, das mindert die Attraktivität.

Es liegen mehrere Hindernisse auf dem Weg zum Beitritt, technische wie politische.

Wenn man sich die von der EU-Kommission genannten Voraussetzungen anschaut, sieht man mehrere Kapitel, die für die Türkei schwierig zu handhaben sind. Die für einen Beitritt nötigen Reformen wären für die Türkei sehr teuer. Die Türkei ist ein großes Land mit eigenen juristischen Traditionen

Und schließlich gibt es eine Reihe von politischen Blockaden – das beginnt mit der türkischen Präsenz im Norden der Insel Zypern, wobei es die Türkei ablehnt, das Protokoll von Ankara umzusetzen über den freien Zugang europäischer Schiffe zu ihren Häfen.”

Wenn Sie auch eine Frage stellen möchten, Sie finden alle Informationen unter

euronews.net/u-talk