Eilmeldung

Eilmeldung

Spanien: Die Empörten geben nicht auf

Sie lesen gerade:

Spanien: Die Empörten geben nicht auf

Schriftgrösse Aa Aa

In Madrid haben hunderte Indignados, also Empörte, erneut versucht den Platz Puerta del Sol im Herzen der Stadt zu erobern. Die Polizei hielt die Stellung und ging Aktivisten zufolge zum Gegenangriff über. Bei dem Polizeieinsatz wurden laut der Tageszeitung El Pais neun Menschen verletzt.

Vor zwei Tagen waren die Demonstranten auf Befehl der spanischen Regierung von dem Platz vertrieben worden. Die Räumung geschah im Hinblick auf den katholischen Weltjugendtag, bei dem auch Papst Benedikt XVI. erwartet wird.

Die Empörten protestieren seit Wochen gegen den Sparkurs der spanischen Regierung, gegen die hohe Arbeitslosigkeit, gegen Korruption und gegen die Macht der Banken. Sie fordern eine Veränderung des politischen und sozialen Systems. Derzeit liegt die Jugendarbeitslosigkeit in Spanien bei fast 45 Prozent.

Jüngsten Umfragen zufolge unterstützen zwei Drittel der Spanier die Empörten.