Eilmeldung

Eilmeldung

Weiter empört

Sie lesen gerade:

Weiter empört

Schriftgrösse Aa Aa

 
In Madrid ist die spanische Polizei zum ersten Mal mit Schlagstöcken gegen Demonstranten der “Bewegung 15. Mai” vorgegangen. Eine Gruppe, die sich in der Nacht vor dem Innenministerium versammelt hatte, wurde auseinandergetrieben. Nach Medienangaben wurden 20 Menschen leicht verletzt, darunter sieben Polizisten.
 
Die Demonstranten hatten in den vergangenen Tagen versucht, sich wieder auf dem Platz Puerta del Sol im Herzen Madrids zu versammeln.
Dort hatten sie im Mai und Juni fast einen Monat lang ein Protestcamp organisiert.
  
In zwei Wochen ist in Madrid Weltjugendtag mit Papstbesuch, eine Million Besucher werden erwartet.
 
Die “Bewegung des 15. Mai”, auch “die Empörten“ genannt, fordert unter anderem ein Ende der Korruption und der Macht der Finanzmärkte über die Politik. Über soziale Netzwerke haben sich Teilnehmer auch für dieses Wochenende in mehreren Städten verabredet, unter anderem in Madrid.
  
Die Anhänger protestieren auch gegen Politiker-Privilegien und gegen die grassierende Arbeitslosigkeit in Spanien. Mehr als
20 Prozent sind zur Zeit auf Jobsuche, von den Jugendlichen sogar fast jeder zweite (46 Prozent).