Eilmeldung

Eilmeldung

Weitere Ausschreitungen in London

Sie lesen gerade:

Weitere Ausschreitungen in London

Schriftgrösse Aa Aa

Die schweren Unruhen in London weiten sich aus: Nach Ausschreitungen im Stadtteil Tottenham lieferten sich Jugendliche in der Nacht auf Montag auch in mehreren anderen Bezirken Straßenschlachten mit der Polizei. Rund 100 Randalierer wurden festgenommen, mindestens neun Polizisten erlitten Verletzungen. Laut Augenzeugen musste die Feuerwehr fast 50 Brände löschen.

Betroffen waren die Stadtviertel Enfield, Walthamstow und Waltham Forest. Die schwersten Krawalle gab es in Brixton im Süden Londons. Hier hinterließen Hunderte Jugendliche eine Spur der Verwüstung, sie attackierten Polizisten und plünderten Geschäfte. Bereits in der Nacht zum Sonntag hatten Randalierer in Tottenham Häuser, Supermärkte und Polizeiautos in Brand gesteckt. Auslöser war der Tod eines 29-jährigen, der von einem Polizisten erschossen worden war. Die näheren Umstände seines Todes sind noch nicht vollständig geklärt.