Eilmeldung

Eilmeldung

Brixton: "dann kocht die Wut über..."

Sie lesen gerade:

Brixton: "dann kocht die Wut über..."

Schriftgrösse Aa Aa

Der Londoner Stadtteil Brixton ähnelt am späten Montag Nachmittag einem Trümmerfeld. Die Anwohner sind schockiert vom Ausmaß der Gewalt, die Polizei zeigt Präsenz.

Eine Passantin beschwert sich beim euronews-Reporter, “es ist schrecklich, das alles hat doch überhaupt nichts mit dem Typen zu tun, der erschossen wurde.”

Eine junges Mädchen befürchtet: “Es wird eine Weile dauern, bis die Menschen wieder normal leben können, schließlich wird es sehr teuer, alle Läden wieder aufzubauen, die zerstört wurden.”

“Krawalle haben in England noch nie Probleme gelöst,” meint ein Arbeitsloser. “Aber wir wollen uns Gehör verschaffen. Wir wollen auch ein Stück vom Kuchen. Wir leben in Brixton, hier bekommst du nichts geschenkt. Es reicht uns einfach, und deswegen kommt es zu den Auschreitungen.”

Sein Freund ergänzt: “Wenn es keine Gerechtigkeit für uns gibt, dann kocht die Wut über. Martin Luther King sagte mal: Wenn du nicht auf die Menschen ohne Stimme hörst, werden sie sich Gehör verschaffen. Egal, ob dir das gefällt oder nicht.”