Eilmeldung

Eilmeldung

London setzt auf verstärkte Polizeipräsenz

Sie lesen gerade:

London setzt auf verstärkte Polizeipräsenz

Schriftgrösse Aa Aa

Der britische Premierminister David Cameron will die Polizeikräfte in London angesichts der schweren Ausschreitungen massiv aufstocken. Bei einem Besuch im Londoner Stadtteil Croydon, wo die Randalierer einen ganzen Straßenzug in Brand gesteckt hatten, traf Cameron mit den Einsatzkräften und leitenden Beamten von Scotland Yard zusammen.

Die massive Welle der Gewalt hat Großbritannien geschockt – und Cameron kündigte nach einer Sitzung des Nationalen Sicherheitsrats an, hart gegen die Randalierer vorzugehen. “Ich habe eine klare Botschaft für all jene, die für diese Taten verantwortlich sind”, sagte er nach einem Treffen des Nationalen Sicherheitsrats. “Ihr werdet die ganze Härte des Gesetzes zu spüren bekommen, denn wenn ihr alt genug seid, um diese Verbrechen zu begehen, seid ihr auch alt genug, um bestraft zu werden. Wir werden alles Notwendige tun, um die Ordnung auf Großbritanniens Straßen wieder herzustellen und sie sicher zu machen.”

Statt wie bisher 6000 sollen nun 16.000 Polizisten in der britischen Hauptstadt im Einsatz sein. Zudem wurde auch die Verwendung von Plastikgeschossen in Erwägung gezogen. Der Londoner Polizeichef Tim Godwin richtete eine Warnung an die Täter: “Wir werden in großer Zahl unterwegs sein und das so lange, wie es notwendig ist. Aber was noch wichtiger ist: Wir haben Fotos von euch. Wir bitten die Londoner, jene zu identifizieren, die an den Gewalttaten beteiligt waren und wir werden kommen und euch festnehmen.”