Eilmeldung

Eilmeldung

Märkte weltweit entspannter

Sie lesen gerade:

Märkte weltweit entspannter

Schriftgrösse Aa Aa

Die Börsen in Europa haben am Vormittag den Abwärtstrend der vergangenen Tage gestoppt. So konnte der DAX gleich in den ersten Minuten des Handels um mehr als 2 Prozent zulegen. Zuvor hatte das wichtigste deutsche Börsenbarometer zehn Handelstage in Folge mit Verlust geschlossen. London verbesserte sich um 1,8 Prozent, und auch in Paris und Mailand stiegen die Kurse wieder. Nach den Verlusten der vergangenen Tage machte sich Erleichterung breit.

Grund für die Erholung auf dem Markt ist die Ankündigung von US-Notenbankchef Ben Bernanke, die bisherige Politik extrem niedriger Zinsen noch mindestens bis Mitte 2013 weiter zu führen. Bereits gestern reagierten darauf die US-Börsen im späten Handel mit Kursgewinnen. Der Dow Jones schloss mit einem Plus von vier Prozent, der Nasdaq mit plus 4,8 Prozent.

Und auch den Börsen in Fernost half die Ankündigung aus den USA wieder auf die Beine:

Der japanische Nikkei-Index legte zwischenzeitlich um mehr als sechs Prozent zu, die südkoreanische Börse, die am Dienstag um fast 10 Prozent abgestürzt war, verzeichnete ein Plus von mehr als einem Prozent.