Eilmeldung

Sie lesen gerade:

Talibankämpfer durch gezielten Luftschlag getötet


Afghanistan

Talibankämpfer durch gezielten Luftschlag getötet

In Afghanistan sind die für den Tod von 30 US-Soldaten verantwortlichen Taliban bei einem gezielten Luftschlag ums Leben gekommen. Das gab General John Allen von der Internationalen Schutztruppe (Isaf) bekannt. Mit der Operation sei die Isaf ihrer Aufgabe gefolgt, das Netz der Taliban in der Provinz Wardak zu zerschlagen.

“Unser Verlust ist dadurch nicht leichter zu ertragen, aber wir müssen und werden die Feinde weiter bekämpfen”, so der General.

Der Hubschrauber war am Sonnabend von mehreren Taliban-Stellungen heraus beschossen worden. Es war der schwerste Verlust der USA an einem einzelnen Tag in dem seit zehn Jahren andauernden Afghanistan-Einsatz. Insgesamt starben mehr als 1600 amerikanische Frauen und Männer.

Jede Geschichte kann aus vielen Perspektiven erzählt werden. euronews Journalisten berichten in ihren Sprachen, mit ihrer Sicht der Dinge.

Nächster Artikel

welt

Großbritannien: Wer kommt für den Schaden auf?