Eilmeldung

Eilmeldung

Großbritannien: Ruhe nach dem Sturm?

Sie lesen gerade:

Großbritannien: Ruhe nach dem Sturm?

Schriftgrösse Aa Aa

Nach vier unruhigen Nächten ist es in Großbritannien am Abend und frühen Morgen ruhig geblieben.

16.000 Polizisten patrouillierten auf Londons Straßen. Premierminister David Cameron hatte den Randalierern eine massive Abwehr angekündigt. Dass sich die Krawalle wegen Sparmaßnahmen und sozialer Ungleichheit entzündet haben könnten, wies er entschieden von sich. Cameron sprach stattdessen von “purer Kriminalität”.

Mehr als 800 Menschen waren allein in London festgenommen worden. Die Ausschreitungen beschäftigten die Gerichte bis tief in die Nacht.

Auch in anderen britischen Städten blieb es diese Nacht vergleichsweise ruhig. In Birmingham starben drei junge Einwanderer, nachdem sie von einem Auto überfahren worden waren. Offenbar gehörten die Opfer zu einer Gruppe, die die Geschäfte ihrer Wohngegend gegen Plünderungen schützen wollten.

Den Ermittlungen der Polizei zu Folge soll der Täter die drei Männer absichtlich überfahren haben. Ein Tatverdächtiger wurde bereits festgenommen.