Eilmeldung

Eilmeldung

Topspieler unterstützen Streik im spanischen Fußball

Sie lesen gerade:

Topspieler unterstützen Streik im spanischen Fußball

Schriftgrösse Aa Aa

In Italien drohen die Fußballspieler mit Streik, im türkischen Fußball geht es drunter und drüber. Nun wollen auch die spanischen Fußballprofis für Chaos sorgen Neun Tage vor dem ersten Spiel der neuen Saison hat die spanische Spielergewerkschaft alle Profis zum Streik aufgerufen. Hintergrund sind ausstehende Gehälter bei zahlreichen Vereinen der La Liga. Verlangt wird ein Tarifabkommen zwischen der Liga LFP und der Gewerkschaft.

“Die Spieler verlangen nicht mehr Geld sondern nur, dass ihre Verträge eingehalten werden”, sagt der Chef der spanischen Spielergewerkschaft Luis Rubiales. “Das betrifft gegenwertige und zukünftige Verpflichtungen. Wir wollen nicht nur ein paar vorübergehend beruhigende Maßnahmen. Wir verlangen Präventivmaßnahmen, wie es sie in den Niederlanden, in Deutschland, England und Frankreich gibt. Dort dürfen Mannschaft, die zahlungsunfähig sind, nicht teilnehmen.”

Vom möglichen Streik betroffen wären die ersten beiden Wochenende der ersten und zweiten Liga. Neben dem Streik wurden Spieler, dessen Gehälter seit mindestens drei Monaten nicht bezahlt wurden, zur Kündigung ihres Vertrags aufgerufen. Rund 100 Topspieler der ersten Liga haben sich bereits solidarisch gezeigt und unterstützen den Streikaufruf.