Eilmeldung

Eilmeldung

Wallstreet-Werte gehen erneut in den Keller

Sie lesen gerade:

Wallstreet-Werte gehen erneut in den Keller

Schriftgrösse Aa Aa

Die Erholung an den amerikanischen Börsen ist nur von kurzer Dauer gewesen. Nach dem kräftigen Plus vom Vortag verbuchte der Dow Jones Index an diesem Mittwoch wieder deutliche Verluste. Die Sorge um die Schuldenkrisen auf beiden Seiten des Atlantiks führte zum tiefsten Schlussstand seit September 2010. Angebliche Probleme von Frankreichs Banken schürten Ängste vor einem Übergreifen auf US-Kredithäuser.

Insgesamt betrachtet seien die Gewinne in diesem Quartal großartig ausgefallen, relativiert der Finanzexperte Jason Weisberg von Seaport Securities. Das Problem sei eher die politische Struktur. Die Menschen bräuchten einen deutlichen Vertrauensschub vom Weißen Haus. Den bekämen die Investoren jedoch nicht. Das mache sich dann an der Börse bemerkbar.

Consultant Mark Turner nahm den US-Präsidenten in Schutz. Er sagte, “iIch mache die Banker und die globale Wirtschaft verantwortlich. Obama kann nichts dafür, denn er hat das Problem nicht geschaffen. Er versucht lediglich, eine Lösung zu finden. Nun heißt es für viele: Abwarten. Ich denke jedoch, am Ende wird sich alles geben.”

Wann ein Ende der Talfahrt abzusehen ist, bleibt unklar. In den letzten drei Wochen verlor der Dow Jones über 15 Prozent an Wert.