Eilmeldung

Eilmeldung

Gute Noten für Portugals Sparbemühungen

Sie lesen gerade:

Gute Noten für Portugals Sparbemühungen

Schriftgrösse Aa Aa

Die internationalen Geldgeber haben dem hochverschuldeten Portugal am Freitag Erfolge beim Kampf gegen den Staatsbankrott bescheinigt. Mit der positiven Bewertung der Europäischen Union (EU), des Internationalen Währungsfonds (IWF) und der Europäische Zentralbank wird der Weg frei für Auszahlung einer neuen Tranche des 78 Milliarden Euro Hilfspakets.

“Die gute Nachricht ist, dass das Programm im Zeitplan liegt. Wie meine beiden Kollegen begrüße auch ich, dass die Regierung das Sparpaket schneller als vorgesehen durchsetzen will”, erklärte IWF-Chfunterhändler Poul Thompson.

Finanzminister Vitor Gaspar von der neuen bürgerlichen regierung hatte die Vorverlegung einiger Sanierungsmaßnahmen angekündigt: “Eine der Konsolidierungsmaßnahmen, die Erhöhung der Mehrwertsteuer auf Gas und Strom wird auf das letzte Quartal 2011 vorgezogen.”

Der IWF geht davon aus, dass das Haushaltsdefizit bereits in diesem Jahr auf maximal 5,9 Prozent des Bruttoinlandsprodukts (BIP) gesenkt werden kann. Bei der Stärkung des Finanzsektors sah die Troika Fortschritte. Portugals Wirtschaftsleistung wird dieses Jahr voraussichtlich aber um 2,2 Prozent schrumpfen. Die nächste Prüfung von Portugals Sparanstrengungen steht im November an.