Eilmeldung

Eilmeldung

Demos in Israel

Sie lesen gerade:

Demos in Israel

Schriftgrösse Aa Aa

In Isreal hat sich der Schwerpunkt der vor einem Monat begonnenen Demonstrationen gegen hohe Mieten und Lebenshaltungskosten erstmals auch in kleinere Städte verlagert.

In Haifa fand zudem ein Konzert statt und sorgte für eine gewisse Party-Atmosphäre unter den 30.000 Teilnehmern.

Zwar hatte es schon an den drei Samstagen zuvor Demonstrationen auch in kleineren Städten gegeben, aber sie waren angesichts der Großdemonstrationen in Tel Aviv kaum wahr genommen worden.

Im Mittelpunkt der Kritik stand erneut Ministerpräsident Benjamin Netanjahu.

Die Protestbewegung hatte im Juli mit einem kleinen Zeltlager im Zentrum von Tel Aviv als Ausdruck des Protests gegen hohe Mieten begonnen. Inzwischen sind die Forderungen allerdings wesentlich unübersichtlicher geworden. Es geht nicht mehr nur um das Wohnungsproblem, sondern auch um die Gesundheitsversorgung, das Bildungssystem und die Steuerlast. Auch wurden Forderungen nach einem neuen Gesellschaftsvertrag laut.