Eilmeldung

Eilmeldung

Erfolgreiche Proteste in China

Sie lesen gerade:

Erfolgreiche Proteste in China

Schriftgrösse Aa Aa

Nach einem Massenprotest gegen eine Chemiefabrik in Dalian in Nordostchina haben die Behörden die sofortige Stilllegung des Werkes angeordnet.

Mehr als zehntausend Menschen hatten vor der Stadtregierung der Hafenstadt demonstriert, weil sie gefährliche Lecks oder andere Unfälle in der Fujiahua Chemieanlage befürchten.

Das sechs Millionen Einwohner zählende Dalian gilt als moderne Vorzeigestadt Chinas. Wohl auch aus diesem Grund, haben die Behörden dem Druck der Straße so schnell nachgegeben.

Die Proteste waren im Laufe der Woche immer heftiger geworden, nachdem ein Taifun am vergangenen Wochenende einen Deich zerstört hatte, der das direkt dahinter liegende Werk vor Überflutungen schützen sollte.

Häuser von Anwohnern mussten evakuiert und giftige Chemikalien in Sicherheit gebracht werden, während die Löcher im Deich gestopft werden konnten.

Das Unglück weckte die Angst vor einem Unfall in der Chemieanlage, die krebserregende Polyester-Vorprodukt Paraxylol herstellt. Aufrufe zu Protesten verbreiteten sich über das Internet. Auf Bannern forderten Demonstranten “Wir wollen überleben” oder “Wir wollen eine gute Umwelt”.

Direkt nach dem Unglück hatten der Parteichef der Stadt, Tang Jun, und Bürgermeister Li Wancai schon eine Verlegung des Werkes erwogen, was sie angesichts des Massenprotestes auch zusagten. Die Demonstranten forderten aber einen genauen Zeitplan, ohne den sie nicht abziehen wollten. Wenige Stunden später meldete die Staatsagentur die umgehende Stilllegung des Werkes.