Eilmeldung

Eilmeldung

Liebe zu Teenagerin zwingt CDU-Spitzenkandidat zum Rückzug

Sie lesen gerade:

Liebe zu Teenagerin zwingt CDU-Spitzenkandidat zum Rückzug

Schriftgrösse Aa Aa

Die CDU in Schleswig-Holstein braucht einen neuen Spitzenkandidaten für die Landtagswahl im Mai 2012. Fraktionschef Christian von Boetticher stolperte über seine Beziehung zu einer 16-Jährigen und trat den Rückzug an. Die Teenagerin aus dem Rheinland hatte er über Facebook im Internet kennengelernt.

Boetticher erklärte unter Tränen: “Ja, es ist wahr. Ich hatte mich im Frühjahr 2010 in eine junge Frau verliebt und bin mit ihr mehrere Monate zusammen gewesen. Es war schlichtweg Liebe.”

Der 40-Jährige, der Bibeln sammelt und gerne Klavier spielt, sagte, er sei zur fraglichen Zeit mit keiner anderen Frau zusammen gewesen. Eigentlich galten er und die ehemalige Sprecherin der Hamburger CDU, Anna Christina Hinze, als Paar.

Boetticher räumte ein, die Konsequenzen seiner Beziehung zu der Teenagerin nicht ausreichend bedacht zu haben. Das Mädchen sagte der Presse, sie habe “nichts Schlechtes” über Boetticher zu sagen.