Eilmeldung

Eilmeldung

Cameron und Murdoch in Abhöraffäre beschuldigt

Sie lesen gerade:

Cameron und Murdoch in Abhöraffäre beschuldigt

Schriftgrösse Aa Aa

Medienzar Rupert Murdoch und der britische Premierminister David Cameron kommen in der Abhöraffäre um die eingestellte Skandalzeitung “News of the World” erneut unter Druck. Chefredakteur Andy Coulson soll untersagt haben, in der täglichen Redaktionssitzung über die Abhörpraxis zu reden. Clive Goodman, ehemalige Königshaus-Reporter der “News of the World” erhob 2007 in einem Brief an das Management von NewsCorp entsprechende Vorwürfe.

“Ich glaube, was die Frage angeht, ob David Cameron gut beraten war, Andy Coulson als Berater anzustellen, hat er gesagt, falls bewiesen wird, dass Coulson über die Abhörpraxis informiert war, dann werde er sich beim Parlament und der Öffentlichkeit entschuldigen. Und dieser Brief zeigt, dass dem so ist. Also ich glaube, dass er sich in den kommenden Tagen dazu äußern wird”, fordert Labour-Politiker Tom Watson.

Premierminister Cameron hatte in einer Regierungserklärung dem Unterhaus versichert, bei der Einstellung Coulsons als Berater habe dieser beteuert, nichts von der illegalen Abhörpraxis bei der “News of the World” gewußt zu haben.