Eilmeldung

Eilmeldung

Cholera verschärft Hungersnot in Somalia

Sie lesen gerade:

Cholera verschärft Hungersnot in Somalia

Schriftgrösse Aa Aa

Die Hungerkatastrophe in Somalia wird durch eine Cholera-Epidemie verschärft. Nach Angaben der Weltgesundheitsorganisation (WHO) wurden allein in der Hauptstadt Mogadischu seit Jahresbeginn knapp 4300 Patienten mit Durchfall behandelt.

“Wir nehmen jeden Tag 50 bis 80 Patienten in unserem Hospital auf”, berichtet Dr. Abdall Abukar vom Banadir Hospital in Mogadischu.

Die Zahl der Cholerafälle liegt in diesem Jahr zwei bis dreimal so hoch wie im vergangenen Jahr. Cholera wird über verunreinigtes Trinkwasser übertragen und führt zu schwerem Durchfall sowie Erbrechen.