Eilmeldung

Eilmeldung

Tripolis: "Lage ist normal"

Sie lesen gerade:

Tripolis: "Lage ist normal"

Schriftgrösse Aa Aa

Libyens Hauptstadt Tripolis ist von den Aufständischen umzingelt, dennoch scheint das Leben hier weitgehend friedlich und normal zu sein. Das zumindest suggerieren von der libyschen Regierung freigegebene Bilder aus der vergangenen Nacht. Sie zeigen feiernde, flanierende Menschen, die scheinbar sorglos einkaufen oder Tee und Tanz genießen.

Ein Passant sagte: “Wir kümmern uns nicht mehr um die Nato. Wir leben einfach weiter wie zuvor. Wir leben, wir gehen einkaufen, wir machen alles. Um ehrlich zu sein, kümmert uns das alles nicht mehr.”

Ein weiterer meinte: “Obwohl die Nato jede Nacht bombardiert sind die Leute draußen auf den Straßen. Ich weiß nicht, wie es sagen soll, aber die Leute sind einfach draußen, sie machen ihre Ramadan-Einkäufe, die Lage ist normal.”

Auch von westlichen Journalisten, die in Tripolis sind, heißt es, man merke im Stadtkern kaum etwas vom Krieg. Und nach wie vor gibt es hier neben kontrollierter auch echte Zustimmung für Machthaber Muammar Gaddafi. Ein von den Aufständischen geschnappter Geheimdienstmitarbeiter hält laut Medienberichten 70 Prozent der Tripolis-Bewohner für Gaddafi-Anhänger.