Eilmeldung

Eilmeldung

Anklage gegen vier Hisbollah-Mitglieder im Mordfall Hariri

Sie lesen gerade:

Anklage gegen vier Hisbollah-Mitglieder im Mordfall Hariri

Schriftgrösse Aa Aa

Das UN-Sondertribunal für den Libanon hat nach sechsjährigen Ermittlungen zum Mordfall Hariri bislang geheimgehaltene Anklageschriften gegen vier Hisbollah-Mitglieder veröffentlicht. Gegen die vier hatte das Tribunal schon im Juni Haftbefehle erlassen. Ob sie gefasst werden, ist fraglich: Die libanesischen Behörden haben erklärt, ihr Aufenthaltsort sei nicht bekannt, und Hisbollah-Chef Hassan Nasrallah prophezeite, sie würden selbst in 300 Jahren nicht festgenommen werden.

Die jetzt veröffentlichten Anklagen hält er für politisch motiviert, sie hätten keine direkten Beweise zur Grundlage, und die Beschuldigten sollten als ehrliche Leute angesehen werden.

Saad Hariri, der das politische Erbe seines Vaters angetreten hatte und als Regierungschef über den Streit um die Ermittlungen zu dem Attentat stolperte, rief die Hisbollah auf, nun mit dem Tribunal zu kooperieren.

Sein Vater Rafik war 2005 durch einen Bombenanschlag in Beirut zusammen mit 21 weiteren Menschen ums Leben gekommen. Der Ex-Ministerpräsident hatte sich kurz zuvor mit dem syrischen Präsidenten angelegt. Das Tribunal sieht nun hinreichend Beweismaterial für einen Prozess.