Eilmeldung

Eilmeldung

Ausschreitungen am Weltjugendtag

Sie lesen gerade:

Ausschreitungen am Weltjugendtag

Schriftgrösse Aa Aa

Die Bilder aus Madrid sind erschreckend: Ausgerechnet am Weltjugendtag, einer eigentlich friedlichen Veranstaltung, gingen Anhänger und Gegner des Papstes aufeinander los. Auf dem Platz der Puerta del Sol musste die spanische Bereitschaftspolizei auffahren, um noch schlimmere Ausschreitungen zu verhindern.

Zu dem Gewaltausbruch war es gekommen, als die Sicherheitskräfte versucht hatten, den Platz zu räumen. Zuvor war die Kundgebung weitgehend friedlich verlaufen, trotz der offensichtlichen Spannungen zwischen den beiden Gruppen. “Es lebe der Papst”, hatten die katholischen Jugendlichen gerufen, die Demonstranten hatten entgegnet, dass der Platz nicht dem Papst gehöre. Dann eskalierte die Situation. Die Zahl der bei den Ausschreitungen verletzten Menschen war zunächst nicht bekannt.

Benedikt XVI. wird am Donnerstag in Madrid erwartet. Am Sonntag soll er eine Messe auf einem Flugplatz zelebrieren.