Eilmeldung

Eilmeldung

Erdogan verlangt in Somalia mehr Einsatz gegen die Hungersnot

Sie lesen gerade:

Erdogan verlangt in Somalia mehr Einsatz gegen die Hungersnot

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Ministerpräsident Recep Tayyip Erdogan ist zu einem Besuch in der somalischen Hauptstadt Mogadischu eingetroffen. Am Flughafen wurden er, seine Ehefrau und mehrere Minister vom Präsidenten des Landes, Sheikh Sharif Ahmed, empfangen. Hintergrund des Besuches ist die verheerende Hungersnot, die derzeit auch in dem bitterarmen Bürgerkriegsland am Horn von Afrika wütet.

Erdogan und seine Begleiter besuchten ein Flüchtlingscamp in Mogadischu, sie verteilten unter anderem Süßigkeiten an die Kinder. Erdogan will mit dem Besuch mehr internationale Aufmerksamkeit für die Not hier wecken. Zuvor hatte er dem Westen vorgeworfen, zuwenig für die Hungerleidenden zu tun.

Gestern hatten mehrere islamische Staaten bei einer Konferenz in Istanbul umgerechnet 243 Millionen Euro an Hilfen gegen die Hungersnot versprochen. Auch die Vereinten Nationen beraten. Laut der UN sind in der Region noch rund 3,5 Millionen Menschen ohne Hilfe. Zehntausende starben bereits.