Eilmeldung

Eilmeldung

Nach Anschlägen: Israel greift Gazastreifen an

Sie lesen gerade:

Nach Anschlägen: Israel greift Gazastreifen an

Schriftgrösse Aa Aa

Nach den Anschlägen in Israel hat dessen Armee auch in der Nacht wieder Ziele im palästinensischen Gazastreifen angegriffen. Nach Angaben dortiger Mediziner wurde ein dreizehnjähriger Junge getötet, etliche weitere Menschen verletzt.

Schon am Nachmittag hatte Israels Luftwaffe Angriffe auf den Gazastreifen geflogen. Mehrere Menschen wurden getötet, darunter Anführer und Mitglieder einer militanten Palästinensergruppe, des Volkswiderstandskomitees.

Man habe mit den Anschlägen nichts zu tun, sagt jedoch ein Sprecher dieser Gruppe. Israel wolle den Fall nur schnell abschließen. Durch den Angriff auf die Anführer des Komitees habe Israel diesen Kampf begonnen. Ihn zu beenden liege nun aber nicht in seiner Hand.

Zuvor hatte es mehrere Anschläge und Schießereien in der Nähe des südisraelischen Urlaubsorts Eilat am Roten Meer gegeben. Dabei wurden acht Israelis getötet, mehr als dreißig verletzt. Ziel der Angriffe waren zwei Busse, ein Auto und ein Polizeifahrzeug.

Israel macht die neuen Machthaber in Ägypten mitverantwortlich: Die Angreifer hätten aus dem Gazastreifen über das Nachbarland nach Israel eindringen können, lautet der Vorwurf. Der direkte Weg sei ihnen verwehrt gewesen.