Eilmeldung

Eilmeldung

Wachsende Spannungen zwischen Ägypten und Israel

Sie lesen gerade:

Wachsende Spannungen zwischen Ägypten und Israel

Schriftgrösse Aa Aa

Im Nahen Osten nehmen die Spannungen zwischen Ägypten und Israel zu. Grund ist die Tötung von ägyptischen Grenzpolizisten durch israelische Soldaten.  
 
Diese verfolgten offenbar Attentäter, die am Donnerstag blutige Anschläge in Israel verübt hatten. Ein Sprecher des ägyptischen Innenministeriums sprach dagegen von willkürlichen Schüssen.
 
Viele Demonstranten vor der israelischen Botschaft in Kairo sind außer sich.  
 
“Wenn Israel denkt, dass es so weitergeht wie in den Tagen des korrupten Regimes, als ägyptische Soldaten getötet wurden und wir den Mund halten mussten, täuscht es sich. Es gab eine Revolution und ich möchte Israel sagen, dass ein ägyptischer Soldat hundert israelische Soldaten wert ist.”
 
In der Nacht zum Samstag rief Ägypten seinen Botschafter aus Israel ab und verlangte eine Entschuldigung. Für den israelischen Wissenschaftler Uzi Rabi eine klare Botschaft, auch wenn der israelische Verteidigungsminister Ehud Barak die Erschießung inzwischen bedauert hat.
 
“Ägypten wird nicht mehr dahin zurückgehen, wo es während der Mubarak-Ära war. Was Israel tun und von diesem Zwischenfall lernen sollte, ist, dass die Region dabei ist, ein anderer Naher Osten zu werden.”
 
Seit der Anschlagsserie mutmaßlicher palästinensischer Extremisten im Süden Israels mit acht Toten fliegt Israel täglich Luftangriffe auf den Gazastreifen. Dabei wurden bisher 14 Palästinenser getötet und dutzende verletzt.
Zugleich beschossen radikale Palästinenser Israel mit rund 30 Raketen.