Eilmeldung

Eilmeldung

Norwegen: bewegende Zeremonie für die Opfer

Sie lesen gerade:

Norwegen: bewegende Zeremonie für die Opfer

Schriftgrösse Aa Aa

Mit einer stilvollen Zeremonie hat Norwegen am Sonntag der blutigen Anschläge von vor einem Monat gedacht und damit die offizielle Trauerperiode beendet.

Zahlreiche internationale Stars traten vor den rund 6700 Teilnehmern auf und lasen die Namen der 77 Opfer vor. Viele der Gäste brachen dabei in Tränen aus.

Ministerpräsident Jens Stoltenberg rief die Menschen zu Toleranz auf.

“Zusammen schaffen wir ein unzerbrechliches Band an Güte, Demokratie und Sicherheit. Das ist unsere Waffe gegen Gewalt.”

Für seine Worte gab es von den Mitgliedern der nordischen Königshäuser, Überlebenden und Angehörigen viel Anerkennung .

Zum Einheitsgefühl trugen außerdem bekannte norwegische Musiker wie A-ha bei. Die Popgruppe hatte sich vor einem Jahr getrennt, sich für den Anlass aber wieder zusammengetan.