Eilmeldung

Eilmeldung

Libyen: "Der gesegnete Tag"

Sie lesen gerade:

Libyen: "Der gesegnete Tag"

Schriftgrösse Aa Aa

Tausende Menschen haben in der Rebellenhochburg Bengasi bis in die frühen Morgenstunden die Einnahme der libyschen Hauptstadt Tripolis gefeiert.

Sie versammelten sich auf einem Platz im Zentrum der Stadt und verfolgten die Ereignisse in Tripolis auf Großbildschirmen.

Viele schienen vollkommen überwältigt zu sein:

“Ich danke Gott. Es ist ein Segen, dass das Blut dieser vielen Menschen nicht umsonst vergossen wurde. Es ist ein Segen Gottes.” Ein anderer Mann sagte: “Auf diesen historischen Moment haben wir alle gewartet. Das ist der Trost für unsere Märtyrer. Heute können wir uns freuen und unserer Märtyrer gedenken.”

Auch in Misrata, rund 200 Kilometer entfernt von Tripolis, strömten hunderte Menschen auf die Straßen. Misrata war monatelang schwer umkämpft und große Teile der Stadt wurden zerstört. Libyen hat ein neues Kapitel in seiner Geschichte aufgeschlagen und für die Menschen in Misrata beginnt es mit einem “gesegneten Tag”.