Eilmeldung

Eilmeldung

Davutoglu fordert Freigabe libyschen Geldes

Sie lesen gerade:

Davutoglu fordert Freigabe libyschen Geldes

Schriftgrösse Aa Aa

Der türkische Außenminister Ahmet Davutoglu hat eine Freigabe der international einfrorenen libyschen Staatsgelder als Hilfe für das Land gefordert. Eine solche Entscheidung solle noch vor dem Ende des Fastenmonats Ramadan in der kommenden Woche getroffen werden.

Davutoglu sprach im libyschen Bengasi auf einer gemeinsamen Pressekonferenz mit dem Vorsitzenden des nationalen Übergangsrates, Mustafa Abdul Dschalil.

Außerdem sagte Davutoglu: “Die Zukunft Libyens gehört dem libyschen Volk. Wir erkennen nur den Übergangsrat als Vertreter des Volkes an. Das neue Libyen sollte ein demokratischer, freier und geeinter Staat sein, wie es die Bürger fordern.”

Seine Reise nach Bengasi, so Davutoglu, habe er als Vertreter der internationalen Libyen-Kontaktgruppe angetreten.